+49 (0) 23 71 43 46 0
Am Großen Teich 27
58640 Iserlohn

IAS INDUKTIONSSPULEN

Neben den Umrichtern zur Leistungsbereitstellung kommt den Spulen als Werkzeug zur Leistungsübertragung in das Werkstück eine zentrale Rolle zu.

Dafür wird der vom Umrichter erzeugte Wechselstrom durch einen Kupferleiter geführt und erzeugt ein magnetisches Wechselfeld, welches wiederum in dem Werkstück berührungslos Wirbelströme induziert, die zur Erwärmung führen. Dies setzt voraus, dass das Werkstück aus einem elektrisch leitenden Material besteht.

Der Kupferleiter der Spule muss in aller Regel wasser- oder luftgekühlt sein, da die hohen Ströme zu Leitungsverlusten und damit zu Wärme führt, welche abgeführt werden muss.

Zur Erzielung eines hohen Wirkungsgrades muss die Spule optimal auf das zu erwärmende Werkstück und den Prozess angepasst sein. Parameter der Spulenoptimierung sind dabei das verwendete Kupferprofil, die Windungsanzahl, der Windungsabstand und die Anzahl der Lagen.

Für die induktive Erwärmung von Bolzen verschiedener Materialien für das Strangpressen setzt IAS überwiegend speziell abgestimmte, mehrlagige Induktionsspulen mit mehreren Zonen ein, die sich durch hohe Wirkungsgrade und Wirtschaftlichkeit auszeichnen. Bei einigen Anwendungen kommen auch einlagige Spulen mit Anzapfungen zum Einsatz, um unterschiedliche Blocklängen abdecken zu können.

In Verbindung mit Magnetflussführungssystemen und Edelstahlgehäusen werden elektrische Wirkungsgrade von über 80% erreicht.

Ihre Ansprechpartner

Christina Knipping

Forschung und Entwicklung

+49 (0) 2371 4346-31电子邮件

Dr.-Ing. Christian Löbbe

Forschung und Entwicklung

+49 (2371) 4346 32电子邮件